Freitag, 9. September 2016, 19 - 23 Uhr


Als die Landshuter Kunstnacht vor elf Jahren startete, war sie ein Experiment mit ungewissem Ausgang:
Würde es für ein damals doch überschaubares kunstinteressiertes Publikum attraktiv sein, sich an einem
Abend aufzumachen, das breit gefächerte und über die Innenstadt verteilte Angebot an Galerien,
Kunstvereinen und Museen zu erkunden? Würde es sogar gelingen, einen größeren Kreis an Besuchern
anzuziehen und auch über diesen Abend hinaus für die zeitgenössische Kunst zu gewinnen?

Nun, der Erfolg ist unübersehbar: Seit elf Jahren steigen die Besucherzahlen der Kunstnacht von Mal zu Mal,
das Angebot ist so groß wie nie zuvor, und die „Kunstszene“ in Landshut ist entsprechend mitgewachsen:
Es ist für auswärtige Besucher und Künstler immer wieder überraschend, wie zahlreich, interessiert,
aufgeschlossen und kritisch sich die Landshuter mit der Kunst, die in ihrer Stadt gezeigt wird,
auseinandersetzen und die Kunstanbieter der Stadt ideell und ganz handfest unterstützen.
Nun laden wir also zur elften Kunstnacht die Besucher von nah und fern und freuen uns darauf,
ihnen ein spannendes, vielfältiges und hochkarätiges Spektrum des Kunstschaffens in der Stadt
vorzustellen. Auch weiterhin gilt dabei der Grundsatz: Nicht die sonst üblichen Zusatz-Events
stehen im Mittelpunkt, sondern einzig und allein das visuelle Angebot der Kunsträume.
Deshalb: In Bewegung bleiben, den gelben Füßen folgen und an den verschiedenen
Orten die Kunst genießen! Und wer gerne etwas mehr wissen möchte, kann sich
auch eine kleine Tour mit den gestaffelten Eröffnungsterminen zusammenstellen,
wo er/sie den kurzen, aber oft hilfreichen Einführungen folgen kann.


Content Management System (CMS), Template und Hosting von Marcus Lehrmann Internetservice